Aktuelles

Motorfliegertagung berät über die Wettbewerbsaison 2017

Die Teilnehmer der Motorfliegertagung am 25. März 2017 in Lützellinden (Foto: Peter Denzler)

Große Pläne hat das Referat Motorflug des Hessischen Luftsportbundes e.V. für das Fliegerjahr 2017: Neben dem traditionellen Hessensternflug stehen ein Trainingscamp für Einsteiger und fortgeschrittene Rallyeflieger sowie zwei Landesligawettbewerbe auf dem Programm. Details wurden bei der diesjährigen Motorfliegertagung des Hessischen Luftsportbundes e.V. am 25.März 2017 auf dem Flugplatz Gießen-Lützellinden bekannt gegeben:

 

Trainingscamp

Erster Termin ist das Trainingscamp am Wochenende 22. und 23. April 2017 auf dem Flugplatz Marburg-Schönstadt (EDFM). Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, das Erlernte gleich beim ersten hessischen Landesliga-Wettbewerb anzuwenden.

Geplant ist:

Samstag, 22.April 2017

11.00-12.00 Uhr         Vorstellung / Vortrag: Worauf kommt es beim Rallyefliegen an?

12.00-13.00 Uhr         Pause

13.00-14.00 Uhr         Streckenvorbereitung – auf Wunsch mit Unterstützung erfahrener

Rallye-Piloten

ab 14.30                      Streckenflüge mit Auswertung und Debriefing

abends                        gemeinsamer Fliegerabend

 

Sonntag, 23. April 2017

11.00 Uhr                   Anreise

11.30 Uhr                   Briefing

anschließend             Wettbewerbsflug

 

Erfahrene Piloten werden den Neulingen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sollte die Grasbahn des Flugplatzes Marburg-Schönstadt zu naß sein und nicht angeflogen werden können, werden Trainingscamp und Landesligawettbewerb zum Flugplatz Gießen-Lützellinden (EDFL) verlegt.

 

57. Hessensternflug

Zweite Motorflugrallye des Referates Motorflug des Hessischen Luftsportbundes e.V. ist der 57. Hessensternflug, der in diesem Jahr in Michelstadt im Odeewald startet und ins rheinhessische Oppenheim führt. Termin ist Samstag, der 10. Juni 2017.

 

2. Landesliga

Der finale Wettbewerb wird die 2. Hessische Landesliga am 23. September 2017 auf dem Flugplatz Obermörlen bei Bad Nauheim sein.

 

Jugendförderung

Besonders fördern will das Referat Motorflug des HLB junge und neue Pilotinnen und Piloten unter 25 (U25):

Für die beste U25-Besatzung beim 1. Landesliga-Wettbewerb am 22./23. Aüril2017 wird der HLB die Hotelkosten für den Hessensternflug übernehmen.

Alle Besatzungen unter 25 zahlen kein Nenngeld für den Hessensternflug 2017 von Michelstadt nach Oppenheim.

Für die beste U25-Besatzung beim Hessensternflug übernimmt der HLB das Nenngeld für den Deutschlandflug (325 Euro)

 

Sportausschuss Motorflug

Als neuer stellvertretender Motorflugreferent des HLB wurde Marcus Ciesielsky (LSG Breitscheid) einstimmig gewählt. Die bisherigen Mitglieder des Sportausschusses Motorflug wurden Helmut Bäder, Karl-Heinz Benderm, Astrid Ciesielski, Peter Demnzler, Arnold Grubek und Werner Lindner ebenfalls einstimmig wiedergewählt.